esc_MSP_3300x2070_Header.jpg

Alle wollen heute nachhaltig sein, aber nur die wenigsten können auf ein so umfassendes Nachhaltigkeitskonzept verweisen wie Schweizer.

Das Metallbau-Unternehmen aus Hedingen trägt seit den 1970er-Jahren als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit mit seinen Lösungen und Produkten nachweislich zur Energiewende bei. Mit MSP, einem Montagesystem für Photovoltaikmodule, hat sich Schweizer nun für den Titel des Energiewendemachers qualifiziert. 

Wer wird Energiewendemacher:in 2022?

Die aee suisse ist die Dachorganisation der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Im Rahmen des achten aee suisse Kongresses bekam Schweizer die Gelegenheit, seine Innovation im Wettbewerb mit fünf weiteren namhaften Energiewendemacher-Projekten zu pitchen. Bei dieser Gelegenheit stellten die Bewerbenden im Rahmen einer Kurzpräsentation ihr Produkt vor und versuchten, das Publikum beim Voting für sich zu gewinnen. Dazu hatten sie jeweils fünf Minuten Zeit.

Überzeugen mit Haltung und Unterhaltung

Wie präsentiert man die Nachhaltigkeit eines auf den ersten Blick eher unscheinbaren Produktes, ohne das Publikum mit Details zu langweilen und mit technischen Fakten zu überfordern? Eine kurzweilige Präsentation in Form eines Filmes sollte die Beweisführung übernehmen und alle relevanten Fragen zum Produkt beantworten. Aber sehen Sie selbst:
 

Schweizer kam, wurde gesehen und siegte

Das Publikum des aee suisse Kongresses im Saal sowie im Live-Stream fand den Film genauso gelungen wie die anschliessende Motivationsrede von Samuel Schweizer. Es wählte das Projekt «Klimaoptimiertes Photovoltaik-Montagesystem MSP» und damit Schweizer zum Energiewendemacher 2022. Der Titel ist auch aus unserer objektiven Sicht wohlverdient und würdigt das langjährige Engagement des Nachhaltigkeitspioniers in der Bauwirtschaft. 

esc_MSP_1488x1943_Content_hoch.jpg
esc_MSP_1417x886_Content_quer2.jpg
esc_MSP_1417x886_Content_quer3.jpg

Ein Schnell-Shoot

TBS hat den Film in Windeseile konzipiert und das Projekt zu 100 Prozent inhouse realisiert. Der Film hat natürlich auch uns sichtlich Freude bereitet. An dieser Stelle danken wir sämtlichen Protagonisten bei Schweizer und unserer hochenergetischen Moderatorin Andrina Schütz für die engagierte Mitarbeit. 
 

esc_MSP_1417x886_Content_quer1.jpg