Die ETH wird von aussen oft als elitär und unnahbar wahrgenommen. Das soll sich mit den neu lancierten ETH Tours ändern. Alle Interessierten können durch das neue Angebot die Hochschule aus nächster Nähe erleben. TBS entwickelte den Auftritt und die Kommunikation dafür.

Die ETH neu entdecken
Die Campus- und Architekturtouren im Zentrum und auf dem Hönggerberg führen direkt durch die Wirkungsstätten und geben spannende Einblicke in die Forschungsgebiete der Hochschule. Dafür sorgen zum einen qualifizierte Guides, die Touren können jedoch auch in Eigenregie bewältigt werden. Für den wissbegierigen Nachwuchs wurde mit «Globis Astronautenschule» eigens ein unterhaltsamer Lehrpfad installiert.

 

Inspirierend und lehrreich wie ein Museumsbesuch
Der neue Auftritt musste inhaltlich und formal dem hohen wissenschaftlichen und technologischen Niveau der ETH entsprechen und sollte gleichzeitig das Touren-Angebot zugänglich und anschaulich vermitteln. 
So orientierte sich TBS an einem inspirierenden Museumsbesuch.
Dies sollte sich sowohl im Erlebnis vor Ort als auch in der Kommunikation dafür widerspiegeln – ein frischer, zeitgemässer Auftritt, der überrascht und inspiriert.

ETH_Hello.jpg
ETH_4_1_Grafik.jpg
ETH_4_2_Grafik.jpg
ETH_16_10_Grafik.jpg
ETH_16_10_Stein.jpg

Ein fröhliches «Hello!» an alle
Unter dem kommunikativen Motto «Hello!» heisst die ETH Zürich sämtliche Besucher*innen willkommen. Das Erscheinungsbild der ETH wird um neue visuelle Elemente und eine eigenständige Designsprache erweitert – sie bilden den visuellen Rahmen für die gesamte Kommunikation. 

Die dafür entwickelten abstrakten Formen leiten sich direkt aus der Architektur der verschiedenen ETH Gebäude ab. So wird ein direkter Zusammenhang zwischen dem Kommunikationsauftritt und dem realen Besuchererlebnis vor Ort geschaffen.
 

ETH_Bags_3x4.jpg
ETH_TShirts_3x4.jpg
ETH_div_Layouts5.jpg

Die passende Kampagne für jedes Tour-Angebot
Für selbständige Tourengänger wurde pro Tour-Angebot ein eigener Faltflyer entwickelt, der als Leitfaden und Guide über alle Stationen funktioniert. Jede Tour wurde dafür visuell und inhaltlich passend zum Kontext interpretiert, gleichzeitig sind die Touren als zusammengehörige Angebotsreihe erkennbar. Die Flyer werden im Infozentrum der ETH sowie an ausgewählten Standorten in Zürich platziert. 

Digitale Plakate in der näheren Umgebung der Hochschule und im musealen Umfeld bewerben die verschiedenen ETH Tours, zudem wird Kino-Werbung in Programmkinos geschaltet.

ETH_Prospekt_16x10.jpg
ETH_Tours_Prospekt_Bild_16x10.jpg
ETH_Tours_Marmor.jpg

Den Auftakt macht die neue App
Eine spezielle Tour rund um das Leben und Wirken des Ausnahmephysikers Albert Einstein an der ETH ist via Smartphone-App erlebbar. Die begleitende Kommunikation bewirbt zum einen die App und zum anderen das neue Touren-Angebot.

ETH_Tours_Case_Plakat_Ausschnitt.jpg

Ein weiteres Highlight: Globi’s Astronautenschule
Speziell für Nachwuchsforscher wurde die Globi Tour eingeführt – ein unterhaltsamer Lehrpfad für Schulklassen, Vereine und Anlässe. Dabei erforschen Kinder spielerisch den Weltraum und lernen in spannenden Experimente die Grundlagen der Physik kennen.  

18538-Globi-Flyer-Montage.jpg